Dröscheder Testspiel gegen die BVB-Reserve für die „Ghana-Hilfe“ ist vor 400 Fans eine runde Sache

Das war eine runde Sache! Rund 400 Zuschauer verfolgten den Test des Fußball-Landesligisten Borussia Dröschede gegen die BVB-Amateure. Das Ergebnis war zweitrangig, der Erlös, der wie immer der „Ghana-Hilfe“ zu Gute kommt, stand im Vordergrund.
Fußball-Testspiel: Borussia Dröschede – Borussia Dortmund II 1:3 (0:3). Auf der Emst ließ das erste Tor nicht lange auf sich warten. Mit einem mustergültigen Angriff gingen die BVB-Amateure zur Freude ihrer in Schwarz-Gelb gekleideten Fans in Führung. Eine präzise Bockhorn-Hereingabe netzte Ametov ein (3.). Im weiteren Verlauf waren die Hausherren mit Lennard Merz im Abwehrzentrum ein beinahe gleichwertiger Gegner. Der mit Gastspielgenehmigung angetretene Ex-Iserlohner überzeugte in seiner neuen Rolle.

Doppelschlag der Dortmunder zur 3:0-Führung

Weil dem Regionalligisten danach bei den Schüssen von Burggraf, Hober und Boyamba jegliche Präzision fehlte und Keeper Schmahl gegen Hober und Ametov auf der Hut war, besaß der knappe Zwischenstand auch nach über einer halben Stunde Gültigkeit. Dann schauten die Dröscheder allerdings zweimal bei technischen Finessen der Gäste nur zu. Dies wurde durch sehenswerte Treffer von Bockhorn (36.) und Wanner (40.) bestraft. Den möglichen Anschluss hatte Alaiz zuvor auf dem Fuß, aber Keeper Oelschlägel war auf der Hut (38.).

Für den zweiten Durchgang hatte BVB-Co-Trainer David Solga, in Vertretung des zum englischen Erstligisten FC Huddersfield abgewanderten Jan Siewert, kräftig durchgewechselt. Dass darunter die Qualität litt, machten sich die Dröscheder zu Nutze, allerdings dauerte es bis zum Torerfolg. In der 71. Minute hatten die Gastgeber den Torjubel auf den Lippen, aber im Nachfassen stoppte Reckert den von Ahakkam volley abgezogenen Ball auf der Linie. Auch auf der anderen Seite gab es eine Torhüter-Parade zu sehen. Der eingewechselte Sinesi klärte gegen Baxmann. Gut eine Viertelstunde vor Schluss gelang Alaiz der 1:3-Endstand. Er verwandelte einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter. Die letzten Minuten wären fast noch mit zwei weiteren Dortmunder Treffern garniert worden. Da waren die mutig nach vorne spielenden Dröscheder zu weit aufgerückt. Aber sowohl Hober als auch Baxmann wurden im letzten Moment von Steinau und Sinesi abgeblockt.

Für die Verpflegung vom Grill sorgten die extra aus Thüringen angereisten Mitarbeiter des Sponsors Risse + Wilke. Ihre Kollegen vom „Salzunger Stahlkontor“ waren schon seit 12 Uhr im Einsatz. Auch sie hatten sich in den Dienst der guten Sache gestellt und meldeten nach dem Abpfiff den Ausverkauf aller 300 Original Thüringer Bratwürstchen.

Quelle: IKZ, SPortredaktion, 21. 1. 2019

 

2. FLVW-Vereinsforum

„Bereicherndes Wochenende“ für 200 Teilnehmer beim 2. FLVW-Vereinsforum

Nach zahlreichen Gesprächen, Workshop-Phasen und Input vom Verband feierte das zweite Vereinsforum des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) am Samstagnachmittag seinen Abschluss. Die Resonanz bei den rund 200 Gästen fällt mehr als positiv aus. Eine Wiederholung des westfälischen Klassentreffens ist bereits in Planung.

 

Skat und Pokern Ostern

Borussia social media

     

Wer ist online?!

Heute 20

Woche 260

Monat 1426

Insgesamt 150784

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Borussen - Bilder

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok