Auf zur Emst! Es lohnt sich!

 Wir begrüßen Euch recht herzlich auf den Internetseiten der Borussia.

Was gibt es Neues?

Findet es heraus! Viel Spaß auf der Homepage.

Das überzeugende Ende einer langen Talfahrt

BSV Menden - Borussia Dröschede 1 : 4 (1 : 0)

Quelle: IKZ Iserlohn vom 21. 5. 2016

Nach einer im Zeichen der Krise stehenden ersten Hälfte schießt sich Borussia den Frust von der Seele

Endlich! Die Erleichterung bei der Borussia aus Dröschede war riesengroß. Nach neun Spielen ohne Sieg stoppte das Friedberg-Team im Nachbarschaftsderby seine Talfahrt und feierte am Freitag nach überzeugender Leistung einen auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg.

Allerdings sah es nach der ersten Halbzeit alles andere als rosig für die Gäste aus. Wieder einmal. Denn Menden ging in Führung, ohne sich überhaupt eine Chance erspielt zu haben. Das 1:0 resultierte nämlich aus einem Patzer von Keeper Sousa da Costa. Denn die als Flanke gedachte Hereingabe von Hoffmann vom rechten Flügel flutschte halbhoch zwischen Pfosten und der Hand des Keepers ins Netz - ein Gegentor, dass die aktuelle Verfassung der Borussia widerspiegelte (25.).

Und auch eine zweite Szene passte ins Bild. Denn als sich Dzafic nach Et-Vorlage durchgesetzt hatte, aber an Keeper Dierks gescheitert war, entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Huff hatte den Schützen beim Schussversuch im Strafraum gelegt und Glück, dass der Schiri nicht Rot zeigte. Doch Et scheiterte mit seinem Strafstoß am Goalie (44.), der sein letztes Heimspiel absolvierte und Sekunden vor Schluss ausgewechselt wurde.

„Wir gewinnen noch 6:1“, frotzelte zur Pause Dröschedes Damen-Coach Volker Alameddine. Dass sich dieser Tipp aber fast noch bewahrheiten sollte, hätte er selbst wohl auch nicht gedacht.

Doch nach dem Wechsel setzten die Gäste ihre Überlegenheit auch in Torerfolge um. Petkovics Kopfball war ein erstes Signal zur Offensive (47.). Eine Vorlage von Alaiz lupfte Acikel dann über Keeper Dierks hinweg zum 1:1 ins Netz (56.). Und als zwei Minuten später Huff nach erneutem Foul mit Gelb-Rot vom Platz musste, hatten die Borussen freie Bahn. Jetzt lief es wie am Schnürchen. Nur zwei Minuten nach der BSV-Dezimierung verwertete Alaiz die starke, präzise Hereingabe von Dzafic zur Führung. Der eingewechselte Gündüz verzog wenig später knapp, doch am Sieg der Gäste gab es keinerlei Zweifel mehr.

Dröschede spielte konzentriert weiter, nutzte die sich bietenden Freiräume und legte noch zweimal durch Torjäger Et nach. Zunächst setzte er sich nach schöner Gündüz-Vorlage gegen Dickehut durch und überwand auch Dierks (68.), und schließlich (83.) schloss er einen weiteren schnellen Vorstoß, den diesmal Tekin auf der linken Seite eingeleitet hatte, zum 4:1 und zum Ende der Borussen-Talfahrt ab.

 Das überzeugende Ende einer langen Talfahrt

TuS Niederaden - Bor. Dröschede, Frauen 1 : 3 (1 : 1)

Ebenso einen gelungenen Saisonabschluss feierte das Landesliga-Meisterteam der Frauen. Erneut ersatzgeschwächt wurde die letzte Hürde in Niederaden trotzdem souverän genommen. 2 Treffer von Torjägerin Sabrina Wulf und ein Tor von Walli Zöpke genügten zum Sieg beim Tabellenelften. Die Statistik spricht für sich: Mit 76 Treffern die meisten Tore erzielt und mit 26 Treffern die wenigsten kassiert. 21 von 26 Spielen gewonnen. Besser geht es kaum.

Jetzt wartet als letzter Höhepunkt das Pokal-Finale am 12. 6. 2016 gegen Letmathe 98 auf unsere Frauen. Das "Double" winkt!

 

Nach einer im Zeichen der Krise stehenden ersten Hälfte schießt sich Borussia den Frust von der Seele

Endlich! Die Erleichterung bei der Borussia aus Dröschede war riesengroß. Nach neun Spielen ohne Sieg stoppte das Friedberg-Team im Nachbarschaftsderby seine Talfahrt und feierte am Freitag nach überzeugender Leistung einen auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg.

Fußball-Landesliga: BSV Menden - Borussia Dröschede 1:4 (1:0). Allerdings sah es nach der ersten Halbzeit alles andere als rosig für die Gäste aus. Wieder einmal. Denn Menden ging in Führung, ohne sich überhaupt eine Chance erspielt zu haben. Das 1:0 resultierte nämlich aus einem Patzer von Keeper Sousa da Costa. Denn die als Flanke gedachte Hereingabe von Hoffmann vom rechten Flügel flutschte halbhoch zwischen Pfosten und der Hand des Keepers ins Netz - ein Gegentor, dass die aktuelle Verfassung der Borussia widerspiegelte (25.).

Und auch eine zweite Szene passte ins Bild. Denn als sich Dzafic nach Et-Vorlage durchgesetzt hatte, aber an Keeper Dierks gescheitert war, entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Huff hatte den Schützen beim Schussversuch im Strafraum gelegt und Glück, dass der Schiri nicht Rot zeigte. Doch Et scheiterte mit seinem Strafstoß am Goalie (44.), der sein letztes Heimspiel absolvierte und Sekunden vor Schluss ausgewechselt wurde.

„Wir gewinnen noch 6:1“, frotzelte zur Pause Dröschedes Damen-Coach Volker Alameddine. Dass sich dieser Tipp aber fast noch bewahrheiten sollte, hätte er selbst wohl auch nicht gedacht.

Doch nach dem Wechsel setzten die Gäste ihre Überlegenheit auch in Torerfolge um. Petkovics Kopfball war ein erstes Signal zur Offensive (47.). Eine Vorlage von Alaiz lupfte Acikel dann über Keeper Dierks hinweg zum 1:1 ins Netz (56.). Und als zwei Minuten später Huff nach erneutem Foul mit Gelb-Rot vom Platz musste, hatten die Borussen freie Bahn. Jetzt lief es wie am Schnürchen. Nur zwei Minuten nach der BSV-Dezimierung verwertete Alaiz die starke, präzise Hereingabe von Dzafic zur Führung. Der eingewechselte Gündüz verzog wenig später knapp, doch am Sieg der Gäste gab es keinerlei Zweifel mehr.

Dröschede spielte konzentriert weiter, nutzte die sich bietenden Freiräume und legte noch zweimal durch Torjäger Et nach. Zunächst setzte er sich nach schöner Gündüz-Vorlage gegen Dickehut durch und überwand auch Dierks (68.), und schließlich (83.) schloss er einen weiteren schnellen Vorstoß, den diesmal Tekin auf der linken Seite eingeleitet hatte, zum 4:1 und zum Ende der Borussen-Talfahrt ab.

Das überzeugende Ende einer langen Talfahrt | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/iserlohn-hemer-letmathe/das-ueberzeugende-ende-einer-langen-talfahrt-id11845054.html#plx1339452367

Newsflash Jugend

Sichtungstermine für die Saison 2016/2017

Werde Teil eines Borussenteams

Sichtungstermine für die Saison 2016/2017:

A-Junioren

Keine speziellen Termine. Eine Teilnahme am laufenden Training ist nach Rücksprache mit dem Trainer Robin Brocca  0171 / 3418236  jederzeit möglich

B-Junioren

  • Montags 18.4. / 25.4. / 2.5. / 23.5. / 30.5 / 6.6. / 13.6. / 20.6.  jeweils 18.00 Uhr
  • Weitere Infos bei Sean White 0173 / 2749148

C-Junioren

  • Montags 9.5. / 23.5. / 30.5. / 6.6. jeweils 18.15 Uhr
  • Mittwoch 8.6. 18.00 Uhr
  • Weitere Infos bei Max Borchmann  0176 / 80839192

D-Junioren

  • Donnerstag, 19.05. / 02.06. / 09.06. jeweils 17.30 Uhr
  • Montags, 23.05. / 30.05. / 06.06. jeweils 16.30 Uhr
  • Weitere Infos bei Peter Kostrzewa 0176 / 55369910 und
  • Peter Flakowski   0157 / 53679010

Spieler die zur Zeit bei einem anderen Verein aktiv sind, bringen bitte eine Bescheinigung mit, dass sie an einem Probetraining bei Borussia Dröschede  teilnehmen dürfen.

Weitere Infos bei unserem Sportlichen  Leiter Peter Kostrzewa 0176 / 55369910

Vereinsspielplan