Auf zur Emst! Es lohnt sich!


Wir begrüßen Euch recht herzlich auf den Internetseiten der Borussia.

Was gibt es Neues?

Findet es heraus! Viel Spaß auf der Homepage.

Auswärtssieg für unsere Männer; Frauen spielen unentschieden

SpVG Hagen 11 - Bor. Dröschede 1 : 2 (0 : 1)

Hagen 11 überzeugt  trotz 1:2 gegen Spitzenreiter

Hagen 11 überzeugt trotz 1:2 gegen Spitzenreiter

Quelle: WAZ Hagen, 26. 9. 2016

 Die Fußballer der SpVg. Hagen 11 konnten sich nicht für eine couragierte Leistung belohnen. Im Heimspiel gegen den Tabellenersten Borussia Dröschede mussten sich der Landesliga-Aufsteiger mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an engagiert in die Partie hinein. Die Gäste konnten jedoch in der ersten Halbzeit die besseren Chancen für sich erspielen. Nach einem Fehler der Elfer-Abwehr brachte Denis Rödel in der 11. Minute die Gäste in Führung. Die Elfer verfielen aber nicht in eine Schockstarre, sondern versuchten zu kontern. Was ihnen doch bis zur Pause nicht gelang, fehlte es doch an Abschlüssen.

In der Halbzeit sammelte sich die Elf von Trainer Benjamin Knoche und übernahm in der zweiten Spielhälfte die Oberhand in einem spannenden Duell. Die Brisanz des Spiels wurde in vermehrten Fouls deutlich. Während die Spieler in der ersten Halbzeit noch Verwarnungen vermeiden konnten, musste der Schiedsrichter in der zweiten Spielhälfte sieben Mal zur Gelben Karte greifen. Ein Foul an Dimitrios Ropkas war auch der Ausgangspunkt zum Ausgleich, Giuseppe Restieri verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1 (53.). Die Elfer wollten aber mehr, spielten - wie ihr Trainer vorher schon angekündigt hatte - nicht nur auf einen Punkt sondern auf Sieg. Die Mannschaft agierte viel, ein Distanzschuss von Gökhan Nezir verfehlte aber ebenso das Tor (64.) wie auch ein Schuss von Ropkas, der an der Querlatte abprallte (70.). Doch es waren die Gäste aus Dröschede, die in der 78. Spielminute durch den eingewechselten Salomon Tshitungu Kadima zum 2:1-Endstand trafen. Elfer-Coach Knoche lobte dennoch die Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin sehr zufrieden, es tut mir nur sehr leid für die Jungs.“ Vor allem die zweite Halbzeit habe die Stärken seiner Mannschaft gezeigt, ist sich Knoche sicher, lobte zugleich die Gäste: „Vor allem in der ersten Halbzeit haben sie ihre Qualitäten gezeigt.“

Die Fußballer der SpVg. Hagen 11 konnten sich nicht für eine couragierte Leistung belohnen. Im Heimspiel gegen den Tabellenersten Borussia Dröschede mussten sich der Landesliga-Aufsteiger mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an engagiert in die Partie hinein. Die Gäste konnten jedoch in der ersten Halbzeit die besseren Chancen für sich erspielen. Nach einem Fehler der Elfer-Abwehr brachte Denis Rödel in der 11. Minute die Gäste in Führung. Die Elfer verfielen aber nicht in eine Schockstarre, sondern versuchten zu kontern. Was ihnen doch bis zur Pause nicht gelang, fehlte es doch an Abschlüssen.

Hagen 11 überzeugt trotz 1:2 gegen Spitzenreiter | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/hagen-11-ueberzeugt-trotz-1-2-gegen-spitzenreiter-id12226133.html#plx1263767523
Die Fußballer der SpVg. Hagen 11 konnten sich nicht für eine couragierte Leistung belohnen. Im Heimspiel gegen den Tabellenersten Borussia Dröschede mussten sich der Landesliga-Aufsteiger mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an engagiert in die Partie hinein. Die Gäste konnten jedoch in der ersten Halbzeit die besseren Chancen für sich erspielen. Nach einem Fehler der Elfer-Abwehr brachte Denis Rödel in der 11. Minute die Gäste in Führung. Die Elfer verfielen aber nicht in eine Schockstarre, sondern versuchten zu kontern. Was ihnen doch bis zur Pause nicht gelang, fehlte es doch an Abschlüssen.

Hagen 11 überzeugt trotz 1:2 gegen Spitzenreiter | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/hagen-11-ueberzeugt-trotz-1-2-gegen-spitzenreiter-id12226133.html#plx1263767523
Die Fußballer der SpVg. Hagen 11 konnten sich nicht für eine couragierte Leistung belohnen. Im Heimspiel gegen den Tabellenersten Borussia Dröschede mussten sich der Landesliga-Aufsteiger mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an engagiert in die Partie hinein. Die Gäste konnten jedoch in der ersten Halbzeit die besseren Chancen für sich erspielen. Nach einem Fehler der Elfer-Abwehr brachte Denis Rödel in der 11. Minute die Gäste in Führung. Die Elfer verfielen aber nicht in eine Schockstarre, sondern versuchten zu kontern. Was ihnen doch bis zur Pause nicht gelang, fehlte es doch an Abschlüssen.

In der Halbzeit sammelte sich die Elf von Trainer Benjamin Knoche und übernahm in der zweiten Spielhälfte die Oberhand in einem spannenden Duell. Die Brisanz des Spiels wurde in vermehrten Fouls deutlich. Während die Spieler in der ersten Halbzeit noch Verwarnungen vermeiden konnten, musste der Schiedsrichter in der zweiten Spielhälfte sieben Mal zur Gelben Karte greifen. Ein Foul an Dimitrios Ropkas war auch der Ausgangspunkt zum Ausgleich, Giuseppe Restieri verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1 (53.). Die Elfer wollten aber mehr, spielten - wie ihr Trainer vorher schon angekündigt hatte - nicht nur auf einen Punkt sondern auf Sieg. Die Mannschaft agierte viel, ein Distanzschuss von Gökhan Nezir verfehlte aber ebenso das Tor (64.) wie auch ein Schuss von Ropkas, der an der Querlatte abprallte (70.). Doch es waren die Gäste aus Dröschede, die in der 78. Spielminute durch den eingewechselten Salomon Tshitungu Kadima zum 2:1-Endstand trafen. Elfer-Coach Knoche lobte dennoch die Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin sehr zufrieden, es tut mir nur sehr leid für die Jungs.“ Vor allem die zweite Halbzeit habe die Stärken seiner Mannschaft gezeigt, ist sich Knoche sicher, lobte zugleich die Gäste: „Vor allem in der ersten Halbzeit haben sie ihre Qualitäten gezeigt.“

Hagen 11 überzeugt trotz 1:2 gegen Spitzenreiter | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/hagen-11-ueberzeugt-trotz-1-2-gegen-spitzenreiter-id12226133.html#plx860817951
Die Fußballer der SpVg. Hagen 11 konnten sich nicht für eine couragierte Leistung belohnen. Im Heimspiel gegen den Tabellenersten Borussia Dröschede mussten sich der Landesliga-Aufsteiger mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an engagiert in die Partie hinein. Die Gäste konnten jedoch in der ersten Halbzeit die besseren Chancen für sich erspielen. Nach einem Fehler der Elfer-Abwehr brachte Denis Rödel in der 11. Minute die Gäste in Führung. Die Elfer verfielen aber nicht in eine Schockstarre, sondern versuchten zu kontern. Was ihnen doch bis zur Pause nicht gelang, fehlte es doch an Abschlüssen.

In der Halbzeit sammelte sich die Elf von Trainer Benjamin Knoche und übernahm in der zweiten Spielhälfte die Oberhand in einem spannenden Duell. Die Brisanz des Spiels wurde in vermehrten Fouls deutlich. Während die Spieler in der ersten Halbzeit noch Verwarnungen vermeiden konnten, musste der Schiedsrichter in der zweiten Spielhälfte sieben Mal zur Gelben Karte greifen. Ein Foul an Dimitrios Ropkas war auch der Ausgangspunkt zum Ausgleich, Giuseppe Restieri verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1 (53.). Die Elfer wollten aber mehr, spielten - wie ihr Trainer vorher schon angekündigt hatte - nicht nur auf einen Punkt sondern auf Sieg. Die Mannschaft agierte viel, ein Distanzschuss von Gökhan Nezir verfehlte aber ebenso das Tor (64.) wie auch ein Schuss von Ropkas, der an der Querlatte abprallte (70.). Doch es waren die Gäste aus Dröschede, die in der 78. Spielminute durch den eingewechselten Salomon Tshitungu Kadima zum 2:1-Endstand trafen. Elfer-Coach Knoche lobte dennoch die Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin sehr zufrieden, es tut mir nur sehr leid für die Jungs.“ Vor allem die zweite Halbzeit habe die Stärken seiner Mannschaft gezeigt, ist sich Knoche sicher, lobte zugleich die Gäste: „Vor allem in der ersten Halbzeit haben sie ihre Qualitäten gezeigt.“

Hagen 11 überzeugt trotz 1:2 gegen Spitzenreiter | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/hagen-11-ueberzeugt-trotz-1-2-gegen-spitzenreiter-id12226133.html#plx860817951

VfL Bochum II - Bor. Dröschede Frauen 0 : 0

Bericht folgt.

Pragmatismus und Lust anstatt überzogene Erwatungshaltung

Von Enttäuschung oder Niedergeschlagenheit war im Kreis unserer Ersten nach dem unglücklichen Remis gegen Hünsborn keine Spur. Der Tenor bei Spielern und Trainern war ähnlich. Die gezeigte Leistung war mehr als ordentlich, aber dass Schussglück hat gefehlt.

Ganz pragmatisch sehen die Beteiligten im Rückblick auf die absolvierten sechs Partien auch die bisherige Punktausbeute. Dem unglücklichen Remis gegen Hünsborn stehen auch zwei glückliche Auswärtssiege in Attendorn und Hohenlimburg gegenüber. Somit gibt es aktuell überhaupt keinen Grund, irgendetwas hinterher zu trauern.

Ganz im Gegenteil. Mit Lust und Vorfreude richtet unser Team seit Dienstag den Blick auf die kommende Aufgabe. Zum Nachbarschaftsduell reist unsere Mannschaft am Sonntag um 15:00 Uhr zum starken Aufsteiger SpVg Hagen 11. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in der Haßleyer Str. 55.

Die Schützlinge von Trainer Benjamin Knoche rangieren mit neun Punkten aktuell auf Platz 6. Eine noch bessere Platzierung wurde vorletzte Woche im Heimspiel gegen Erndtebrück verpasst, als die "Elfer" nach einer 3-0 Pausenführung noch mit 4-3 unterlagen. Aber die Wiedergutmachung erfolgte beim sonntäglichen Auswärtssieg in Erlinghausen (1-3) prompt.

Der gute Start von Hagen ist keine wirkliche Überraschung für die Liga. Der souveräne Aufsteiger verfügt über Spieler im Kader, die eine beachtliche Vita haben. Mit Marco Polo, Markus Weiß, Sinan Hajra, Murat Kaya und Torjäger Dimitrios Ropkas befinden sich gleich fünf Spieler im Team, die noch vor zwei, drei Jahren das Trikot vom Oberligisten TuS Ennepetal trugen. Eine sportliche Vergangenheit beim FC Iserlohn haben zudem Michael Klose, Marcel Weiß, Giuseppe Restieri, Melih Akdeniz und Safet Tupella. Die Mannschaft ist sehr torgefährlich und setzt auf Offensive. Vierzehn erzielte Treffer bedeuten aktuell den drittbesten Wert der Liga! Ein Wiedersehen gibt es auch mit den drei Ex-Dröschedern Marco Polo, Safet Tupella und Murat Kaya, die zu Westfalenligazeiten das Trikot mit unserem Adler trugen.

Mit großer Vorfreude bereiten unsere Trainer Dragan Petkovic und Andreas Friedberg unser Team auf die sonntägliche Partie vor. Viele Vorzeichen deuten auf eine packende Landesliga-Partie hin:

" Hagen wird sich zu Hause nicht verstecken und auch gegen uns den Weg nach vorne suchen. Und wenn sie dort angekommen sind, haben sie eine Menge zu bieten. Da wir auch gerne offensiv spielen, dürften die Zuschauer auf ihre Kosten kommen. Die Form und Stimmung der Jungs ist gut. Und deshalb gehen wir inspiriert und mit positiver Energie in dieses anspruchsvolle Match."

Personell gibt es wenig Änderungen. Positiv ist, dass Tobias Liefermann (siehe Foto) am Dienstag erstmals ein komplettes Mannschaftstraining schadlos absolvieren konnte. Mit Max Steinau und Haris Dzafic stehen somit leider zwei Akteure auf der Ausfallliste.

 

Newsflash Jugend

Wintercup 2016/17

F1 ist beste deutsche Mannschaft

F1 ist beste deutsche Mannschaft beim Internationalen U9 Turnier in Eindhoven.

Am 4.9.2016 spielte die Mannschaft der F1 in Eindhoven um die Wild Card für das U9 Hauptturnier in Loosdrecht (NL).

Obwohl die Prognose für eine erfolgreiche Teilnahme aufgrund der ungewohnten wesentlich größeren Spielfläche und des starken Teilnehmerfeldes eher schlecht war, erreichten die  Jungs einen  hart erspielten 6. Platz (von 12 Mannschaften). Klasse Jungs!

Nach einem Tag, bei dem alle Akteure ihre letzten Kraftreserven mobilisiert haben und das Wetter Kapriolen schlug, sind Kinder, Trainer und Eltern wohlbehalten wieder zu Hause angekommen. Natürlich haben alle Begleiter die Mannschaft wieder tatkräftig unterstützt. Ohne diesen Einsatz und das Engagement der Trainer geht es nicht.

Respekt dafür!

Vereinsspielplan